häufig gestellte Fragen zum Thema Polsterei

Welche Sitzmöbel lassen sich neu Polstern und mit einem neuen Stoff beziehen?

Grundsätzlich können wir alle gepolsterten Sitzmöbel (Esszimmerstühle, Eckbänke, Bankkissen, Sofas, Sessel, Liegen, Loungekissen, etc) neu Polstern und/oder mit einem neuen Bezugsstoff versehen. Es ist möglich, dass gewisse Möbel von der Machart her ein Problem darstellen können. Dies würden wir aber rasch erkennen und ihnen klar kommunizieren. Teilweise können wir auch gespannte Sitzflächen wie sie häufig bei Freischwingern oder Gartenstühlen vorkommen effizient ersetzen oder reparieren.

Wann rentiert es sich ein Möbel neu polstern und/oder beziehen zu lassen?

Eine Aufarbeitung eines bestehenden Sitzmöbels ist nie eine „Billiglösung“. Für das Geld einer Neupolsterung und oder/eines Neubezuges kann man meist etwas komplett Neues bei einem Billiganbieter kaufen. Das heisst, rein materiell lohnt sich eine Aufarbeitung selten. Es sind die emotionalen Werte die gewichten. Gefällt ihnen ihr Möbel sehr? Hat ihr Möbel für sie eine bestimmte Bedeutung? Ihr Möbel ist heute im Handel nicht mehr erhältlich? Wenn Sie mindestens zwei dieser Fragen mit ja beantworten können lohnt es sich mit uns Kontakt auf zu nehmen.

Was darf ich von einer Aufarbeitung erwarten?

Ohne andere Vereinbarungen dürfen sie den Neuzustand eines Sitzmöbels erwarten. Je nach Sitzkomfort und Einsatz des Möbels kann auf eine Neupolsterung verzichtet werden. Neue Möbelbezugsstoffe gibt es mit unterschiedlichen Strapazierwerten welche dem Einsatz entsprechend verarbeitet werden. Ein neuer Möbelbezugsstoff seinem Strapazierwert entsprechend eingesetzt bleibt in der Regel mehre Jahre schön und unversehrt.

Wann ist ein antikes Möbel wertvoll und restaurierungswert?

Die Preise auf dem Antikmarkt sind nach wie vor eher tief. Wertvoll sind sehr alte Möbel (18. Jahrhundert und älter) oder Möbel aus dem 20 Jahrhundert. Louis Philippe, Historismus, Biedermeier und Napoleon III gelten auf dem Sammlermarkt wenig. Dennoch lassen sich daraus tolle Möbelstücke fertigen. Werfen Sie hierzu einen Blick in unser Newsarchiv und/oder unsere Vorher/Nachher-Galerie.

Wie komme ich zu einem antiken Sitzmöbel?

Es gibt verschiedene Kanäle, antike Sitzmöbel kaufen zu können (Flohmarkt, Brockenstube, Brocante, Auktionsportale im Internet, etc.) Die Marti Inneneinrichtungen AG verfügt aber über einen grossen Fundus an Antiquitäten. Bei uns erhalten sie die alten Holzgestelle zu symbolischen Preisen oder gar gratis, sofern sie die Polster- und Bezugsarbeiten in der Marti Inneneinrichtungen AG ausführen lassen. Die Kosten für den Möbelschreiner tragen sie. Sie können diesen aber auch selber bestimmen. Wir arbeiten mit der  Tischlerwerkstatt Isenring GmbH in Ersigen zusammen.

Wie lässt sich die sichtbare Holzoberfläche der Sitzmöbel behandeln und ausführen?

Hierzu verweisen wir sie gerne an den spezialisierten Möbelschreiner. Erlaubt ist, was gefällt. Ölen, farblos lackieren hochglanz oder matt, wachsen, farbig lackieren, shabby chic, blattvergoldet, blattversilbert oder mit Schlagmetall vollflächig oder teilweise versehen – erlaubt ist was gefällt!

Wie läuft ein Polsterauftrag ab?

Schicken sie mir ein Foto ihres Möbels am besten per E-Mail jakob(at)martioberoenz.ch oder per SMS 079 634 23 15 und ich kann ihnen eine kostenlose Richtofferte geben. Wenn das genannte Kostendach Ihren Vorstellungen entspricht vereinbaren wir am besten einen Termin bei uns in unserem Schauraum um einen schönen, geeigneten Möbelstoff aus unserer umfangreichen Kollektion zu bestimmen. Um die Bestellmenge des Möbelstoffes bestimmen zu können vermesse ich das Möbel. Dies erfolgt meist bei Ihnen zu Hause. Anschliessend bestimmen wir den Zeitpunkt, wann wir das Möbel bearbeiten. Für den Transport des Möbels von seinen Standort zu uns in die Werkstatt dürfen sie selbstverständlich uns beauftragen. Auch sorgen wir dafür, dass das gute Stück gegebenenfalls zu einem versierten Möbelschreiner kommt. Wir arbeiten mit der  Tischlerwerkstatt Isenring GmbH in Ersigen zusammen.